Ihre Vorteile auf dein-grundbuch.de

Profitieren Sie mit dein-grundbuch.de von folgenden Vorteilen:
 

Zahlung per Rechnung - Sicher und Fair

Keine Vorkasse - sicher per Rechnung bezahlen! Wählen Sie aus verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten - einfach per PayPal oder bequem und sicher per Rechnung bezahlen. Bei uns können Sie sicher und seriös per Rechnung zahlen, immer, garantiert!

Bequem online bestellen

Sie wissen gar nicht genau, an wen Sie sich wenden müssen und was Sie benötigen, um den Grundbuchauszug zu beantragen? Oder haben Sie einfach keine Zeit, selbst zum Amt zu fahren? Mit dem Service von DeinGrundbuch sind diese Probleme schnell geklärt. Sie erhalten den Grundbuchauszug wahlweise per Post oder nach Abstimmung per E-Mail.

Sicherer Bestellvorgang

Ihre Daten sind bei uns natürlich in sicheren Händen, einerseits durch die verschlüsselte Übertragung, andererseits durch zahlreiche technische Sicherungsmaßnahmen, die einen Datenmissbrauch verhindern. Verwalten Sie mit ihrem persönlichen Kundenportal jederzeit und von überall Ihre Daten und Dokumente. SSL-Verschlüsselt.

Geschäftskunden

Werden Sie Partnerkunde. Als Geschäftskunde erhalten Sie Premiumvorteile, wie eigener Zugang in unser System, Übersicht aller angeforderten Dokumente, Online-Dokumentenmanagement, volle Kostenkontrolle, monatliche Sammelrechnung, Zahlungsziel 30 Tage, persönlicher Ansprechpartner, optimierte Konditionsgestaltung.

Rund-Um-Sorglos-Paket

Wir beraten zu jeder Bestellung kostenlos bei Fragen zum Grundbuch, Rechten und Belastungen, Immobilienbewertung und Schäden an Gebäuden. Genießen Sie die Vorteile und das Know-How unseres Sachverständigenbüros.

Ihre Vorteile

Nutzen Sie unsere Dienstleistung von der Anforderung bis zum Erhalt Ihrer bestellten Dokumente. Sie erhalten auf E-Mails werktags innerhalb von 24h eine Antwort. Nutzen Sie auch bequem unseren Rückrufservice.

jederzeit gerne wieder

Alles hat super geklappt – sehr schnelle Lieferung von Grundbauauszügen und Lageplan. Spart langwierige Behördengänge. Kosten stehen in keinem Verhältnis zum Aufwand, den man durch eigene Behördengänge hätte . Daher sehr zu empfehlen.

Wolfgang Brust
Idar-Oberstein

zu empfehlen

Alles reibungslos! weiter zu empfehlen.

Daniel

Online, einfach, schnell

Online, einfach, schnell zuverlässig,
Die unterlagen habe ich sehr schnell erhalten, sehr zu empfehlen.

Ziegerahn
Nauen

Die Bestellung und Zusendung hat

Die Bestellung und Zusendung hat super geklappt. Was mich irritiert hat, ist, dass ich erst fast € 25,00 und dann nochmal ans Grundbuchamt €10,00 bezahlen musste.

Michaela Bremicker
48155 Münster

Allgemeines zum Grundbuch

 

Das Grundbuch ist ein mit öffentlichem Glauben ausgestattetes öffentliches Grundstücks-Verzeichnis. In ihm sind, regelmäßig mit konstitutiver Wirkung, die Eigentumsverhältnisse an den Grundstücken und die auf ihnen liegenden Lasten (z. B. Grunddienstbarkeiten oder Hypotheken) dargestellt. Ferner können mit dem Eigentum verbundene Rechte vermerkt sein.

Der Grundbuchauszug ist die Abschrift aller Eintragungen im Grundbuch. Er wird u. a. benötigt für die Beleihungsprüfung anhand der Beleihungsunterlagen sowie vor dem Kauf einer Immobilie. Wurde ein berechtigtes Interesse nachgewiesen, können – über die Einsichtnahme hinaus – auch Grundbuchabschriften beantragt werden (§ 12 Abs. 2 GBO), die auch amtlich beglaubigt werden können.

Abteilungen des Grundbuchs

Als Abteilungen werden in Deutschland die verschiedenen Abschnitte eines Grundbuchblattes bezeichnet, sie dienen seiner Untergliederung. Die Rechtsgrundlage für den Aufbau des Grundbuches und ihrer Abteilungen liefert die Grundbuchverfügung (GBV), insbesondere die §§ 4 sowie § 9, § 10 und § 11. Das Grundbuch ist demnach in folgende Abteilungen gegliedert:

Aufschrift bzw. Deckblatt

enthält den Namen des zuständigen Amtsgerichtes, den Grundbuchbezirk sowie die Nummer des Grundbuchblattes.

Bestandsverzeichnis

Hier werden die Grundstücke mit den vom amtlichen Kataster vorgegebenen Angaben eingetragen, als da sind: Gemarkung, Flur, Flurstück sowie nachrichtlich Lagebezeichnung (z. B. "Im Oberhagen" oder "X-Straße 11"), Nutzungsart und Größe.

Abteilung 1 (Eigentümer)

Hier sind die Eigentumsverhältnisse an dem bzw. den in diesem Grundbuchblatt gebuchten Grundstück(en) verzeichnet. Vermerkt werden: Eigentümer sowie Datum und Grund des Eigentumsübergangs. Mögliche Gründe sind z. B. Vererbung, Übereignung (die sogenannte Auflassung) oder Zuschlagserteilung in der Zwangsversteigerung.

Abteilung 2 (Lasten und Beschränkungen)

Enthält alle Beschränkungen und Lasten des Grundstücks mit Ausnahme von Grundpfandrechten (siehe Abt. 3). Lasten sind u. a. Grunddienstbarkeiten, Vormerkungen, Widersprüche, Wohn- und Nutzungsrechte, Erbbau- oder Vorkaufsrechte. Zu den Beschränkungen gehören Vermerke bezüglich Insolvenz, Sanierung, Nacherbfolge, Zwangsversteigerung sowie die Regelungen bei Eigentumswohnungen.

Abteilung 3 (Hypotheken, Grundschulden, Rentenschulden)

Vermerk der Grundpfandrechte: Hypotheken, Grundschulden und Rentenschulden

Allgemeines zum Grundbuchamt

Das Grundbuchamt ist im deutschen Recht ein Registergericht, das mit der Führung des Grundbuchs betraut ist.

Für die Führung der Grundbücher ist nach § 1 GBO das Amtsgericht für die in seinem Bezirk liegenden Grundstücke zuständig. Das Grundbuchamt ist für einen bestimmten Grundbuchbezirk zuständig; die Grundbuchbezirke decken sich mit den Gemeindebezirken (§ 2 Abs. 1 GBO). Grundbuchsachen gehören nach § 3 Nr. 1 h des Rechtspflegergesetzes in den Aufgabenbereich der Rechtspfleger.

Abweichende Vorschriften bestanden bislang in Baden-Württemberg (§§ 149, § 150 GBO), hier wurden nach alter Tradition die Grundbücher von den grundsätzlich in jeder Gemeinde eingerichteten staatlichen Grundbuchämtern geführt. Bis Ende 2017 werden diese auf 13 zentrale Standorte bei den jeweiligen Amtsgerichten zentralisiert.

Einsicht in das Grundbuch, Grundbucheinsicht

 

Unter Grundbucheinsicht wird die Erlaubnis verstanden, in ein bestimmtes Grundbuch und die Grundakten einsehen zu dürfen.

Die Grundbucheinsicht ist jedem gestattet, der dem Grundbuchamt ein berechtigtes Interesse darlegen kann (§ 12 und § 12c GBO). Ursprünglicher Regelungszweck der Vorschrift war, ein Einsichtsrecht nur wegen einer zu erwartenden Teilnahme am Rechtsverkehr im Zusammenhang mit im Grundbuch eingetragenen Rechtsverhältnissen zu ermöglichen. Die Eingrenzung des Einsichtnahmerechts dient letztlich dem Persönlichkeitsschutz der Eingetragenen.

Auch Erben und Mieter können die Einsicht beantragen. Wenn der Eigentümer der Einsicht zustimmt, erübrigt sich der Antrag auf Einsichtnahme. Zur Verifizierung reicht meist ein Mietvertrag aus. Anrecht auf Einsicht haben ebenfalls Grundstücksangrenzer, wenn diese eine Auskunft über den benachbarten Eigentümer erlangen wollen. Für künftige Kreditgeber kann eine Einsicht notwendig sein, wenn das Grundstück oder das sich darauf befindende Gebäude als Kreditsicherheit diesen soll. Gläubiger, die z.B. einen Vollstreckungstitel gegenüber dem Eigner haben, können ebenfalls ein wirtschaftliches Interesse nachweisen.

Wann sollte das Grundbuch eingesehen werden?

  • Vor dem Kauf eines Grundstückes oder einer Immobilie sollten die Interessenten Einsicht in das Grundbuch verlangen, um mögliche Überraschungen zu vermeiden. Ein Blick in das Grundbuch kann nämlich über potentielle komplizierte Besitzverhältnisse und über lebenslanges Wohnrecht von Dritten aufklären. Darüber hinaus finden Kaufinteressenten so heraus, ob das Eigentum mit Hypotheken belastet ist oder ob Leitungen über eine Liegenschaft verlegt werden dürfen.

  • Eheleute, die in Scheidung leben und den Zugewinnausgleich berechnen möchten, sollten ebenfalls Einsicht in die Grundbücher der gemeinsam, aber auch getrennt besitzenden Grundstücke und Wohnimmobilien beantragen.

  • Bei Streitigkeiten oder Unklarheiten innerhalb der Familie oder unter Miteigentümern ist grundsätzlich ein Blick in das entsprechende Grundbuch ratsam.

Jetzt Immobilie bewerten lassen

 

Dein Ansprechpartner für kompetente Immobilienbewertung deutschlandweit. Immowert Experts steht für höchste Ansprüche in der Immobilienbewertung, sowohl von bebauten als auch unbebauten Grundstücken. Wir ermitteln den realen und nachhaltigen Wert Ihrer Immobilie in Deutschland. Und das unkompliziert, kompetent und schnell!

Bei Kauf oder Verkauf, Erbschaft und Schenkung, bei Scheidung oder für das Finanzamt erstellen wir für Sie eine Wertermittlung. Jetzt hier Immobilie bewerten.

Kontakt - Direkte und persönliche Beratung

Schreiben Sie uns oder teilen Sie uns einen Rückrufwunsch mit,

Unsere Kundenbetreuung ist Montag bis Freitag von 09-16 Uhr für Sie da. Schreiben Sie uns eine E-Mail oder teilen Sie uns einen Rückrufwunsch mit.