Grundbuchauszug 24,80 €
Flurkarte 24,80 €
Ihre Daten
Zahlung
Error

Grundbuchauszug online bestellen

Ihre Vorteile auf dein-grundbuch.de

Profitieren Sie mit dein-grundbuch.de von folgenden Vorteilen:
 

Zahlung per Rechnung

Keine Vorkasse - sicher per Rechnung bezahlen! Wählen Sie aus verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten - einfach per Amazon Pay, Sofortüberweisung, PayPal oder bequem und sicher per Rechnung nach Erhalt Ihres Grundbuchs bezahlen.

Bequem online bestellen

Sie wissen gar nicht genau, an wen Sie sich wenden müssen und was Sie benötigen, um den Grundbuchauszug zu beantragen? Oder haben Sie einfach keine Zeit, selbst zum Amt zu fahren? Mit dem Service von DeinGrundbuch sind diese Probleme schnell geklärt. Wir schicken Ihnen den Grundbuchauszug wahlweise per Post oder nach Abstimmung per Mail zu.

Sicherer Bestellvorgang

Ihre Daten sind bei uns natürlich in sicheren Händen, einerseits durch die verschlüsselte Übertragung, andererseits durch zahlreiche technische Sicherungsmaßnahmen, die einen Datenmissbrauch verhindern.

Schnelle Bearbeitung

Kein zeitaufwendiger Behördengang - Online einen Grundbuchauszug zu beantragen kostet Sie nur einen Bruchteil der Zeit, die Sie für den selbst gestellten Antrag benötigen würden. Sparen Sie sich den zeitlichen Aufwand und vertrauen Sie unserem zuverlässigen, schnellen Service.

Schnell, einfach, übersichtlich

Schnell, einfach, übersichtlich, immer weiter zu empfehlen, Vielen Dank!

Barbara Buhle
Rüdersdorf OT Tasdorf

Vielen Dank

Vielen Dank dafür, dass alles super funktioniert hat. Innerhalb von einer Woche war alles da. Auch für mich, die sich nicht so gut mit Computer auskennt, war es problemlos zu bewältigen. Kann es nur weiterempfehlen.

Dörte Schiewe
Mecklenburg-Vorpommern - Anklam

Vielen Dank!

Der Grundbuchauszug war innerhalb einer Woche da. Die Beantragung war unkompliziert.
Vielen Dank!

Robbin Hansen
Burg Stargard

Klare Weiterempfehlung.

Sehr einfach, unkompliziert und sehr schnell. Bei Fragen habe ich immer eine schnelle Antwort erhalten. Klare Weiterempfehlung.

G. Drescher
Berlin

Allgemeines zum Grundbuch

 

Das Grundbuch ist ein mit öffentlichem Glauben ausgestattetes öffentliches Grundstücks-Verzeichnis. In ihm sind, regelmäßig mit konstitutiver Wirkung, die Eigentumsverhältnisse an den Grundstücken und die auf ihnen liegenden Lasten (z. B. Grunddienstbarkeiten oder Hypotheken) dargestellt. Ferner können mit dem Eigentum verbundene Rechte vermerkt sein.

Der Grundbuchauszug ist die Abschrift aller Eintragungen im Grundbuch. Er wird u. a. benötigt für die Beleihungsprüfung anhand der Beleihungsunterlagen sowie vor dem Kauf einer Immobilie. Wurde ein berechtigtes Interesse nachgewiesen, können – über die Einsichtnahme hinaus – auch Grundbuchabschriften beantragt werden (§ 12 Abs. 2 GBO), die auch amtlich beglaubigt werden können.

Abteilungen des Grundbuchs

Als Abteilungen werden in Deutschland die verschiedenen Abschnitte eines Grundbuchblattes bezeichnet, sie dienen seiner Untergliederung. Die Rechtsgrundlage für den Aufbau des Grundbuches und ihrer Abteilungen liefert die Grundbuchverfügung (GBV), insbesondere die §§ 4 sowie § 9, § 10 und § 11. Das Grundbuch ist demnach in folgende Abteilungen gegliedert:

Aufschrift bzw. Deckblatt
enthält den Namen des zuständigen Amtsgerichtes, den Grundbuchbezirk sowie die Nummer des Grundbuchblattes.

Bestandsverzeichnis
Hier werden die Grundstücke mit den vom amtlichen Kataster vorgegebenen Angaben eingetragen, als da sind: Gemarkung, Flur, Flurstück sowie nachrichtlich Lagebezeichnung (z. B. "Im Oberhagen" oder "X-Straße 11"), Nutzungsart und Größe.

Abteilung 1 (Eigentümer)
Hier sind die Eigentumsverhältnisse an dem bzw. den in diesem Grundbuchblatt gebuchten Grundstück(en) verzeichnet. Vermerkt werden: Eigentümer sowie Datum und Grund des Eigentumsübergangs. Mögliche Gründe sind z. B. Vererbung, Übereignung (die sogenannte Auflassung) oder Zuschlagserteilung in der Zwangsversteigerung.

Abteilung 2 (Lasten und Beschränkungen)
Enthält alle Beschränkungen und Lasten des Grundstücks mit Ausnahme von Grundpfandrechten (siehe Abt. 3). Lasten sind u. a. Grunddienstbarkeiten, Vormerkungen, Widersprüche, Wohn- und Nutzungsrechte, Erbbau- oder Vorkaufsrechte. Zu den Beschränkungen gehören Vermerke bezüglich Insolvenz, Sanierung, Nacherbfolge, Zwangsversteigerung sowie die Regelungen bei Eigentumswohnungen.

Abteilung 3 (Hypotheken, Grundschulden, Rentenschulden)
Vermerk der Grundpfandrechte: Hypotheken, Grundschulden und Rentenschulden

Allgemeines zum Grundbuchamt

Das Grundbuchamt ist im deutschen Recht ein Registergericht, das mit der Führung des Grundbuchs betraut ist.

Für die Führung der Grundbücher ist nach § 1 GBO das Amtsgericht für die in seinem Bezirk liegenden Grundstücke zuständig. Das Grundbuchamt ist für einen bestimmten Grundbuchbezirk zuständig; die Grundbuchbezirke decken sich mit den Gemeindebezirken (§ 2 Abs. 1 GBO). Grundbuchsachen gehören nach § 3 Nr. 1 h des Rechtspflegergesetzes in den Aufgabenbereich der Rechtspfleger.

Abweichende Vorschriften bestanden bislang in Baden-Württemberg (§§ 149, § 150 GBO), hier wurden nach alter Tradition die Grundbücher von den grundsätzlich in jeder Gemeinde eingerichteten staatlichen Grundbuchämtern geführt. Bis Ende 2017 werden diese auf 13 zentrale Standorte bei den jeweiligen Amtsgerichten zentralisiert.

Kontakt - Direkte und persönliche Beratung

Unsere Kundenbetreuung ist Montag bis Freitag von 09-11 Uhr für Sie da. Telefon: 03501 599 344 9